Warten auf den Ehrengast
 
 

Ein Mensch wie Du und Ich
 
 

Nah bei den Gästen
 
 

Sehr sympatisch
 

 

 

 

Lesung Dr. Henning Scherf
"Lebensgestaltung im Alter. Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung"

Am 26.April 2013 besuchte Dr. Henning Scherf das Mehrgenerationenhaus, um mit uns und unseren Gästen zum Thema Lebensgestaltung im Alter ins Gespräch zu kommen.

Gegen 16.15 Uhr traf Herr Dr. Scherf gemeinsam mit dem Leiter der Familienbildungsstätte, Herrn Flohre, der es sich nicht nehmen ließ, Dr. Scherf am Hauptbahnhof Osnabrück abzuholen, im Café Klatsch ein.
Dort wurde er gespannt von den Mitarbeitern des Mehrgenerationenhauses, der stellvertretenden Bürgermeisterin Frau Angelika Wedderhoff, einem Mitarbeiter der IVZ und Vertretern der Seniorenzeitung "Generation Bunt" erwartet.
Dr. Scherf begrüßte alle Anwesenden sehr persönlich.
Bevor er sich in das Goldene Buch der Stadt Ibbenbüren eintrug, blätterte er zunächst darin und äußerte sich immer wieder begeistert zu den Eintragungen des Buches. Viele der dort vermerkten Gäste der Stadt Ibbenbüren, kennt oder kannte er persönlich und erzählte uns kleine Anekdoten zu diesen.
Die Vertreter der Seniorenzeitung nutzten die Gelegenheit zu einem Interview. Herr Dr. Scherf beantwortete die Fragen, trotz des eng gesteckten Zeitrahmens, in aller Ruhe und umfassend.
Um 17.00 Uhr ging es dann zur offiziellen Veranstaltung in den Saal der Familienbildungsstätte.
Die anwesenden 100 Gäste erwarteten Dr. Scherf schon mit Spannung.
Dr. Scherf begrüßte auch hier jeden einzelnen Gast mit Handschlag und einem kleinen Satz.
Der "Vortrag: Lebensgestaltung im Alter" entwickelte sich zu einem wunderbaren Gespräch zwischen den Gästen und Dr. Scherf.
Er berichtete sehr privat und anschaulich aus seinem Leben, beantwortete die vielen Fragen der Besucher und diskutierte mit ihnen.
Die Zeit verging wie im Fluge.
Auch trotz des Zeitdrucks, den Zug rechtzeitig zu erreichen, ließ sich Dr. Scherf die Gelegenheit nicht entgehen, die neu erworbenen Bücher, die die Buchhandlung Eule netterweise zum Kauf anbot, zu signieren.
Am Ende der Veranstaltung waren sich alle einig;
Ein gelungener, kurzweiliger Nachmittag, der die Lachmuskeln aktivierte und auch nachdenklich stimmte.
Übrig blieb der Wunsch an die Organisatoren:
Gibt es eine Wiederholung und was bieten Sie als nächste Veranstaltung für uns an? 
Wir kommen sehr gerne wieder ins Mehrgenerationenhaus.